Saure Böden

Die Bodenversauerung an sich, ist ein natürlicher Vorgang und führt zur Abnahme des pH-Wertes. Böden in humiden Klimabereichen versauern im Laufe ihrer Entwicklung. Dieser Vorgang kann aber durch von Menschen hervorgerufene Einflüsse, wie zum Beispiel Luftverschmutzung, verstärkt werden. Die Versauerung von Böden bewirkt vor allem: Auswaschung von Nährstoffen (Kalium, Magnesium, Calcium und Phosphor) ins Grundwasser, die dem Wald dann nicht mehr zur Verfügung stehen, Verlust von Mykorrhizapilzen und Absterben von Feinwurzeln, was zur Beeinträchtigung der Wasser- und Nährstoffaufnahme führt.

« Glossar Übersicht