Integrierter Pflanzenschutz

Integrierter Pflanzenschutz ist gesetzlich vorgeschrieben. Er gehört zu den zentralen Elementen der guten fachlichen Praxis in einer nachhaltigen Landwirtschaft. Zum integrierten Pflanzenschutz gehört die Nutzung aller biologischen, biotechnischen, züchterischen, anbau- und kulturtechnischen Maßnahmen im Pflanzenbau, um den Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel auf das notwendige Maß zu beschränken – nach der Maßgabe so viel wie nötig, so wenig wie möglich.

« Glossar Übersicht