Der Kampf gegen den Hunger

Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Bodenerosion – der Druck auf Landwirte weltweit wächst. Ausreichende Nahrungsversorgung und ressourcenschonende Bewirtschaftung sind Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung ganzer Gesellschaften. Davon ausgehend hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) seine Initiative „Eine Welt ohne Hunger“ gestartet. 800 Millionen Menschen weltweit leiden Hunger, über zwei Milliarden sind mangelernährt.